Reprise März 2013
Frühling in Wien
„Gaidos um 3“ mit Michael Wagner
Eigentlich war die Veranstaltung unter das Motto „Frühling in Wien“ gestellt. Walter Gaidos hat die schönsten Frühlingslieder ausgesucht. Doch leider war es an diesem Tag alles andere als Frühling und es wehte ein eisiger Wind. Dem zahlreichen Publikum war das aber egal. Es kam wie immer am 3. Freitag im Monat ins Gasthaus Ebner und freute sich schon auf einen musikalischen Nachmittag. Zu Gast war Michael Wagner, ein junger, fescher Tenor, der schon einmal bei „Gaidos um 3“ zu hören war. Am Klavier, wie immer, Prof. Fritz Brucker, der die Künstler begleitete. Die Dichtergilde bestand diesmal aus Eva Blecha, Luise Seitler, Marcella Kremser und Hubert Rosner. Auf die Geschichten und Gedichte freuen sich alle, es ist immer wieder ein Erlebnis, beim einfach nur zuhören. Mit seinem Gedicht „Der Lebenslauf“, erzählte uns Walter Gaidos seine persönliche Geschichte des Ringelspiels des Lebens. In diesem Moment war es Mucksmäuschenstill und alle horchten gespannt was er so zu erzählen hat.
Musikalisch ist „Gaidos um 3“ wie immer eine Wohltat. Mit Wienerlied, Operette und Schlager wird man 2 Stunden lang unterhalten. Begonnen hat Walter wie immer mit seinem Auftrittslied „I bin und bleib der Walter aus Wien“. Nun ja, jetzt kennt man ihn ja schon lange genug und weiß, dass er der Walter aus Wien ist. Weiter ging es mit einem Frühlingspotpourri, dass uns einige der schönsten Frühlingslieder brachte. Und so konnten wir uns zumindest visuell vorstellen wie es sein wird wenn er endlich da ist.
Michael Wagner gestand uns, dass er in Wien einmal ein Mäderl geliebt hat. Mit diesem Lied von Robert Stolz glaubte man ihm es wirklich, denn er gestand uns ja auch, dass er alle Frauen liebt, ob Blond, ob Braun ..........., ebenfalls von unserem unvergesslichen Robertl. Um sich von den Damen vor der Pause zu verabschieden, küsste er noch allen ihre Hand – ein Lied von Ralph Erwin.
Noch bevor Kuchen und Kaffe aufgetischt wurden hörten wir von Walter „Draußen in Sievering“, „Lied aus Wien“, wir gingen auf dem Wegerl vom Helenental, wo sicher schon der Krokus blüht und mit „Belami“ meinte er sicherlich seinen musikalischen Gast Michael Wagner.
Mit einer „Weltpremiere“ beglückte Walter wieder einmal Luise Seitler, die somit ihr 7. Lied hat. Vielleicht muss man noch ein bisschen hin- und herfeilen, auf alle Fälle findet man es schon in der 5. Auflage ihrer Jubiläumsbroschüre. Mit ihren fast 90 Jahren gibt sie noch immer Vollgas. Wunderbar!!
Diesmal war auch wieder Fredi Kaltenberger „unser“ Fredi Quinn zu Gast. Mit zwei Liedern, begleitet von seiner Musik CD erfreute er uns besonders mit „Der Baum des Lebens“. Melancholisch, so wie Fredi Quinn uns in Erinnerung ist.
Walter entführte uns noch nach San Remo, wo wir mit ihm den Frühling erleben und dann Express zurück nach Salzburg zu wunderbaren Salzburger Nockerln, allen lief das Wasser im Mund zusammen, dass wir mit einem Gläschen Sekt nachspülen mussten.
Michael Wagner ließ von den Damen nicht locker. Er schwärmte von „Zwei Märchenaugen“, ging mit seinem Schwarm mit „Wenn ich in den Zirkus geh“ dorthin. Mit „Dein ist mein ganzes Herz“ sang er sich nun entgültig in alle Damenherzen. Diesmal waren auch Michaels Eltern unter den Gästen und sicherlich sind sie sehr stolz auf ihn – mit Recht!
Bei vielen Liedern haben alle wieder mitgesungen und daher gibt es am 28. April 2013 die Sonderveranstaltung „Gaidos um 11“ unter dem Titel: Wir singen uns in den Frühling. Und hier ist mitsingen ein unbedingtes „MUSS“. Texte werden daher aufliegen. Wir freuen uns schon darauf, doch vorher, am 19. April ist wieder „Gaidos um 3“ mit Veronika Groiss als musikalischen Gast.

Bericht und Fotos
Sissi Gaidos
www.gaidosumdrei.at