Reprise April 2014
„Gaidos um 3“ am 18. April 2014
mit Yuko Mitani als musikalischem Gast
Und wieder ist ein Monat um, man denkt sich oft wohin rennt die Zeit und „Gaidos um 3“ steht wieder am Programm. Trotz Karfreitag sind sehr viele Gäste da, diesmal war es ein eher besinnlicher Nachmittag, wo doch der Hausherr Walter Gaidos noch dazu seinen 75er feierte.
Den Musikreigen hat wie immer Walter Gaidos mit seinem Auftrittslied „I bin und bleib der Walter aus Wien“ begonnen und dem Feiertag entsprechend folgte „Wenn der Herrgott net will“. Und das stimmt…
Als musikalischen Gast durften wir diesmal Yuko Mitani begrüßen und das war wie immer eine große Freude für alle anwesenden Gäste. Sie verriet uns mit einem Lied von Franz Lehar: „Ich bin verliebt“ und das wünschen wir ihr von ganzem Herzen. Mit dem Lied „Wien, du Stadt meiner Träume“, das sie mit Walter im Duett sang und „Draußen in Sievering“, ein Lied von Robert Stolz, kam ihre Liebe zu Wien voll zur Geltung..
Sigi Preisz, der unlängst seinen 80er feierte, erklärte uns „Wer ein Wienerlied singt, braucht kan Heldentenor“ und da hat er recht, ein Wienerlied muss vom Herzen kommen und das haben wir bei Sigi gespürt. Für Luise Seitler gab es diesmal zwei Lieder aus ihrer Feder, Walter sang für sie ihren „Stadtpark“ und Yuko brachte „Heut‘ wollen wir wieder fröhlich sein“, sie sang es auch auf Luise Seitlers Jubiläums CD. Kurzfristig angesagt hat sich auch Susanne Kellner, die spontan mit Walter das Lied „Machen wir’s den Schwalben nach“ im Duett sang. Bei „Gaidos um 3“ ist es immer so schön, dass musikalische Freunde auch da sind und das meist überraschend. Überraschungsgast war auch Helmut Franz der mit „Ave Maria“ uns genau das richtige für diesen Feiertag brachte.
Die Pause bescherte uns wieder Torten vom Feinsten und Kaffee.
Am Samstag, den 5. April hatte Erich Zib anlässlich von Walter’s 75. Geburtstag, am 12. April, eine musikalische Sendung in Radio Orange ausstrahlen lassen. Diese Sendung hörten wir nun im 2. Teil von einer CD. Walter erzählte wie er zur Musik kam und vor allem zum Wienerlied. Mit „Alle Wasser der Erde“, „Es war einmal“ und „Nussdorfer Sternderl“ hörten wir einen ganz kleinen Ausschnitt aus seinem Repertoire, dass, wie wir wissen, schon sehr groß ist.
Als große Überraschung kam jetzt ein Servierwagen mit unzähligen Sektgläsern und jeder Gast erhielt zum anstoßen ein Gläschen. Während Walter sich von jede die Geburtstagswünsche abholte und ihnen zuprostete spielte Halina Piskorski am Klavier wunderschöne Melodien wie „Oft genügt ein Gläschen Sekt“, „Champagnerlied“ uvm.
Da wir ja auch noch den 25. Hochzeitstag feierten schenkte Walter mir das Lied „Sei gepriesen du lauschige Nacht“ wo ja die Strophe „Einmal 25 Jahre“ vorkommt. Also genau passend. Luise Seitler ließ es sich nicht nehmen, sowohl zum Hochzeitstag, als auch zum Geburtstag ein Gedicht vorzutragen.
Die Dichtergilde bestand diesmal aus Gerti Steiger, Hubert Rosner und Leopold Hawelka, der mit seinen fast 91 Jahren wieder tosenden Applaus erntete. Gemeinsam mit Erwin Steininger sieht man ihn in der Cabaret Revue „Akropolis Adieu“ und bei einen musikalischen Streifzug durch Wien. Näheres unter http://www.erwin-steininger.com.
Yuko Mitani rundete den Nachmittag mit den Liedern „Es muss ein Stück vom Himmel sein“ und „Kosende Wellen“ ab. Helmut Franz brachte uns „Marcellas Lied“ von Korngold mit seiner wunderbaren Tenorstimme. Er versetzten uns so richtig in die Welt der Oper.
Und das ist das schöne bei „Gaidos um 3“. Abwechslungsreich vom Wienerlied über Schlager zur Operette, bis hin zur Oper und das alles in 2 Stunden, die leider viel zu rasch vergehen.
Darum freuen wir uns schon auf das nächste Mal bei „Gaidos um 3“ am 16. Mai um 15.00 Uhr wo Heinz Rank unser musikalischer Gast sein wird.
Fotos und Bericht: Sissi Gaidos
www.gaidosumdrei.at